Modische Innenräume aus Neuseeland

Es war Australien, also heute ist Neuseeland. Lamie Nicolson ist Fotografin, die genau ein Jahr zuvor , im Herbst 2013, einen Bildband über die neuseeländischen Innenräume herausgegeben hat. Was ist momentan auf der schönen Insel in Mode? Würden wir uns selbst in den Häusern ihrer Bewohner wie zu Hause fühlen? Das, was ins Auge fällt, ist vor allem Farbe und Mut. Es sieht so aus, als ob sich die Neuseeländer nicht viel daraus machen würden, was wir manchmal als ein unerträglicher Kontrast bezeichnen. Die Farben können zu sich selbst nicht passen, ähnlich wie die Muster. Die Vielfältigkeit der Motive an den Wänden, Tapeten, Kissen und Decken wirft um. Gleichzeitig finden wir jedoch auf den Fotos von Larnie ohne Mühe solche Innenräume, die uns gerade mit der Ökonomie der Farben und Verzicht auf die Verzierungen zugunsten des natürlichen Lichts und der Qualität der verwendeten Materialien überrascht. Geweißtes Holz passt hier zu den ganz weißen Wänden und hellgrauen Möbeln. Bei Larnie kann auch jeder etwas suchen, der die Modernität mag, Polyurethan dem Holz , und die Imitation dem Stein bevorzugt.Saftig mit chemischen Mustern triefende Stühle in der gelben und Himbeerfarbe machen einen großen Eindruck. Aus den Fotos von Larnie ergibt sich ein Gedanke:am wichtigsten ist die Konsequenz. Diese Innenräume fallen toll vor allem darum aus, dass man früher die Entscheidung getroffen hat. Gehen wir aufs Ganze in der Frage der Farben und Verzierungen. Oder verzichten wir auf sie. Die Zwischenlösung könnte mit dem Kitsch oder Banalität enden.

Stichworte: modern

von: admin
»

von: admin
»

Das ist wirklich die Fahrt an der Bande, Ernst- ich weiß nicht, wie lange würde ich in solcher Umgebung aushalten. Aber ich weiß, dass es Liebhaber der ählichen Kompositionen gibt.

von: admin
»

von: admin
»

Wer hat gesagt, dass der alte Tisch mit den verrückten Ergänzungen verbunden werden kann?Freakige Farben geben den alten Gegenständen das neue Leben.

von: admin
»

von: admin
»